Was versteht man unter TEWI? PDF Drucken E-Mail

Emissionen von halogenierten Kältemitteln tragen zum Treibhauseffekt bei. Diese Freisetzungen beschreiben jedoch nur einen Teil des Beitrags zur globalen Erwärmung. Ein ebenso großes Augenmerk sollte auf den Energieverbrauch der Anlage über deren gesamte Betriebszeit gerichtet werden, denn schließlich werden bei der Erzeugung von elektrischer Energie erhebliche Mengen an CO2 freigesetzt. Die Verdichterbauart und die Wahl weiterer Systemkomponenten spielt hierbei eine große Rolle.

Die Berechnung des TEWI-Kennwerts ermöglicht einen Vergleich der direkten Emissionen (bedingt durch das Kältemittel) mit den indirekten Emissionen (bedingt durch den Energieverbrauch der Kälteanlage).