Vorteile eines externen Servers PDF Drucken E-Mail
  • Kein Zugriff von außen auf das Firmennetzwerk durch Dienstleister.
  • „IT-Hürden“ bzgl. des Zugriffs von außen auf das Firmennetzwerk brauchen somit nicht genommen zu werden.
  • Der externe Server steht in einem Rechenzentrum eines namhaften Providers.
  • Die Rechenzentren dieses Providers sind nach ISO 27001 zertifiziert.
  • Diese Zertifizierung lassen üblicherweise nur Unternehmen mit kritischen Datenbeständen, wie Banken und Versicherungen, über sich ergehen.
  • Verdeckte Rechenzentrumsstandorte
  • Datenspiegelung zwischen den Rechenzentren
  • batteriegestützte, unterbrechungsfreie Stromversorgung
  • Notstromaggregate für bis zu einer Woche autonomen durchgängigen Betrieb
  • Laser-Feuermelder und Löschgas
  • Professionelle Sicherheitsfeatures für alle Kunden: Backup-Manager, Backup-Control, Security-Scan
  • Überwachung der Verfügbarkeit des Servers
  • Auf den Server direkt greift nur der Administrator des ZiU zu.
  • Alle anderen wenden das LEC-Programm nur an und melden sich dort über Softwarenummer und Kennwort an.
  • Eine automatische Anmeldung durch eine "nicht" Menschen wird durch die Eingabe der immer wechselnden Zeichenfolge verhindert.
  • Tägliche Datensicherung, die auf dem Server selbst und auf dem dazugehörigen Backupserver kennwortgeschützt abgelegt wird.
  • Einspielung von regelmäßigen Updates des Betriebssystem
  • Einspielung von Updates der LEC-Anwendung
  • Im übrigen werden die Rechenzentren zu 100% mit Naturenergie betrieben und sind somit 100% CO2-frei.