Übernahme von Administrationaufgaben PDF Drucken E-Mail

Im laufenden Betrieb der LEC-Betreiberversion sind kontinuierlich sogenannte Administrationsaufgaben zu erfüllen, um das LEC-System immer auf dem neusten Stand zu halten. Das ZiU bietet hier von der punktuellen Unterstützung bis hin zur vollständigen Übernahme aller Administrationsaufgaben ein umfassendes Dienstleistungspaket an. Die nachfolgende Übersicht zeigt einen Auszug an den Unterstützungsmöglichkeiten.

Übernahme von Daten aus LEC-KKF-Versionen (Datenkoordination)
Nachdem sich ein Unternehmen zur Einführung einer LEC-Betreiberversion entschieden hat, muss es bereits verfügbare Daten, die beispielsweise mittels der LEC-KKF-Version durch Kälte-Klima-Fachbetriebe erfasst wurden, in die Betreiberversion importieren. Ziel ist es eine zentrale Datenbank im Unternehmen aufzubauen. Den Kälte-Klima-Fachbetrieben muss in diesem Zusammenhang vermittelt werden, dass sie ab dem Zeitpunkt der Datenübergabe für diesen Kunden ausschließlich auf der zentralen Datenbank des Kunden arbeiten, der sog. LEC-Betreiberversion. Daten dieses Kunden müssen in den lokalen Datenbanken der Kälte-Klima-Fachbetriebe nach Übergabe gelöscht werden. Der Prozess der Dateneinholung bei den Kälte-Klima-Fachbetrieben und alle damit zusammenhängenden Konsequenzen, die sogenannte Datenkoordination, kann durch uns geleistet werden. Der Aufwand hierfür richtet sich nach der Anzahl zusammen zu führender lokaler Datenbanken bei den Kälte-Klima-Fachbetrieben und wird nach Stundenaufwand kalkuliert.

Datenharmonisierungsprozess
Der Datenharmonisierungsprozess ist grundsätzlich immer notwendig, wenn Daten aus verschiedenen Datenbanken zusammengefügt werden. Es lässt sich nicht vermeiden, dass Eingabefelder, in denen Informationen durch verschiedene Personen eingetragen werden, unterschiedlich ausgefüllt werden. Beispiel: In den beiden Feldern, die den Anlagenaufstellungsort beschreiben sollen, wird durch durch die eine Person in Standort 1 die Halle, in Standort 2 das Geschoss eingetragen. Die nächste Person trägt die Halle und das Geschoss beides in Standort 1 ein. Auch alle unterschiedlichen Schreibweisen führen für ein und denselben Sachverhalt zu unterschiedlichen Eingaben und beeinflussen die Auswertungsmöglichkeiten. Andererseits lässt es sich nicht vermeiden, solche Felder zu schaffen, da die Festlegungen für den dargelegten Sachverhalt unternehmensspezifisch variieren. Standardfelder - wie z.B. die Bezeichnung des Kältemittels - sind eindeutig und werden als Auswahllisten hinterlegt. Beim Datenharmonisierungsprozess werden alle im System enthaltenen Informationen so harmonisiert, dass sie den Anforderungen des Betreibers gerecht werden. Diese Arbeit, die i.d.R. zu Beginn der Arbeit mit der LEC-Betreiberversion einmal anfällt, kalkulieren wir nach anfallendem Stundenaufwand.

Schulungen zur Vermittlung unternehmensspezifischen Konventionen bei der Dateneingabe
Um den zuvor beschriebenen Problemen entgegenzuwirken, empfiehlt sich die Festlegung verbindlicher Eingabekonventionen zur Dateneingabe in die LEC-Betreiberversion. Diese Konventionen lassen sich erfahrungsgemäß auf sehr effiziente Weise den Kälte-Klima-Fachbetrieben im Rahmen von Schulungsmaßnahmen vermitteln. Wir sind gerne bereit solche Schulungen zu planen und durchzuführen.

Erstellung von Leitfäden zur Vermittlung unternehmensspezifischer Konventionen bei der Dateneingabe
Es empfiehlt sich außerdem festgelegte Konventionen zur Dateneingabe in Form von verbindlichen Leitfäden darzulegen, die dem Anwender als Orientierungshilfe "an die Hand" gegeben werden. Wir haben als Programmierer des LEC-Systems bereits einige dieser Leitfäden für verschiedene Auftraggeber erstellt und verfügen über Erfahrungen auf welche Punkte es hierbei ankommt. Profitieren Sie von den Synergieeffekten aus diesen Erfahrungen. Wir können Leitfäden in der beschriebenen Art sehr kostengünstig erstellen. 

Verwaltung von Zugriffsrechten
In der LEC-Betreiberversion sind verschiedene Personengruppen mit unterschiedlichen Zugriffsrechten eingerichtet. Sämtliche Veränderungen innerhalb dieser Personengruppen müssen im System kontinuierlich gepflegt werden. Z.B. müssen Rechte für neu hinzukommende Kälte-Klima-Fachbetriebe oder Betreiber neu eingerichtet werden oder bestimmte Zugriffsrechte auf das ganze Unternehmen oder Unternehmensteile wieder entfernt werden. Es empfiehlt sich die Einführung eines dokumentierten Verfahrens um den Nachweis zu erbringen, wer im Einzelfall einen Zugriff beantragt und wer ihn gestattet. Die Koordination dieses Prozesses kann von uns geleistet werden. Wir kalkulieren den anfallenden Stundenaufwand auf Grundlage des zu verwaltenden Umfangs an Personen und der festgelegten Unternehmensstruktur.

Installation von Programmupdates und -upgrades
Im Bereich dieser Administrationsaufgabe können wir die erstellten Programm Up-Dates und Up-Grades, die den Lizenzumfang betreffen, unverzüglich nach der Entwicklung für die Nutzung bereitstellen. Man kann dadurch sicherstellen, dass alle Programmnutzer immer mit der neusten Version arbeiten. Diese Unterstützungsleistung ist besonders für solche Unternehmen interessant, die einen externen Server für die LEC-Anwendung betreiben. 

Unterstützung bei Datenauswertungsprozess
Entscheidungsträger in Unternehmen erwarten eine zielgerichtete Aufbereitung der gewünschten Information. Das ZiU kann dabei unterstützen die notwendigen Datenanalysen in der LEC-Betreiberversion durchzuführen und die Erkenntnisse daraus in präsentationsfähiger Form aufzubereiten. Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten gerne eine maßgeschneidertes Angebot.