Historie PDF Drucken E-Mail

 

Version 12.0.0 / 29.12.2017

  • LEC-european-basic-Version für alle LEC-Nutzer inklusive (Umschaltung durch Landesflagge in Willkommensbildschirm).
  • Inbetriebnahmeprotokoll kann am Bildschirm ausgefüllt werden und wird in der Dokumentenbox gespeichert.
  • Aufteilung der verschiedenen Prüfungen in der Übersicht der überschrittenen bzw. fälligen Prüfungen.
  • Verbesserte Eingabe der Erstbefüllung einer Anlage bei deren Ersterfassung.
  • Schnellsuche einer Anlage durch Eingabe der LEC-Anlagennummer im Willkommensbildschirm.
  • Wartungsplanung in SmartLEC.
  • Umschalter im Willkommesbildschirm um SmartLEC z.B. auch auf einem Tablet oder PC aufzurufen.
  • Neue Kältemittel: R 438A, R 444A, R 444B, R 447B, R 449B, R 452B, R 452C, R 454A, R 454B, R 454C,
    R 455A, R 456A, R 457A, R 459A, R 459B, R 460A, R 460B, R 513B
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

 

Version 11.1.1 / 15.10.2017

  • Korrektur der Darstellung des Hinweises, wenn die Verschrottung länger als 5 Jahre zurückliegt.
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

 

Version 11.1.0 / 10.09.2017

  • In den Anlagenstammdaten werden verschrottete Anlagen kenntlich gemacht.
  • Zuätzlich erscheint ein Hinweis, wenn die Verschrottung länger als 5 Jahre zurückliegt.
  • Kenntlichmachung und Hinweis zu verschrotteten Anlagen in der Auswertung "Liste der erfassten Anlagen".
  • Das Anlagen-GWP wird in der Auswertung "Liste der erfassten Anlagen" ausgegeben.
  • Sofern eine Kälteleistung in den Anlagenstammdaten eingegeben wurde, wird diese im Logbuch mit ausgegeben.
  • Sortierung der Benutzer bei der Zuordnung wurde optimiert (nur in der LEC-Betreiberversion).
  • Anzeige des neuen Benutzernamens nach der Änderung (nur in der LEC-Betreiberversion).
  • Erläuterung zu nicht erlaubten Zeichen im Kennwort (nur in der LEC-Betreiberversion).
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

 

Version 11.0.0 / 15.01.2017

  • Exportfunktion für die "LEC-Betreiberbox"
  • Bessere Sortierung bei der Auswahl der Kältemittel
  • Neu gestaltete Kältemittelübersicht mit Erläuterung bzgl. der F-Gase
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

 

Version 10.10 / 29.05.2016

  • Dokumentation von EnEV-inspektionen.
  • Strukurierung der Dokumentenbox.
  • Direkte Zuordnung von Dokumenten in einen Bereich der Dokumentenbox.
  • Verschiebung von Dokumenten innerhalb der Dokumentenbox per Drag&Drop.
  • Neue Kältemittel: R 450A, R 513A, R 1234ze, R 448A, R 417B und R 452A.
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

 

Version 10.00 / 28.10.2015

  • Zusammenfassung mehrere LEC-Anlagen zu einer Mehrkreisanlage.
  • Gemeinsame Dokumentation von Dichtheitsprüfungen aller Kreise.
  • Darstellung der Mehrkreisanlage in einem gemeinsamen Logbuch.
  • Zusammenfassung der aktuellen DP-Bescheinigungen einer Mehrkreisanlage.
  • Erweiterung der Möglichkeiten beim Import von Kundendaten.
  • Neue Exportmöglichkeit für Kunden, Anlagen und Bewegungsdaten als CSV-Datei.
  • Hinweis in den Anlagenstammdaten auf die Inspektionspflicht nach §12 EnEV.
  • Auswertung zu Anlagen, die einer Inspektionspflicht nach § 12 EnEV unterliegen.
  • Hinweis in den Anlagenstammdaten und Logbuch, wenn ein Leckageerkennungssystem gesetzliche vorgeschrieben ist.
  • Hinweis in den Anlagenstammdaten, wenn eine DP nicht bestanden ist.
  • Neues Register "Sammeldruck" für Logbücher und DP-Bescheinigungen bei den Auswertungen.
  • Zusätzlicher Speichern-Button am Ende des DP-Formulars.Abschicken des Schnellaufrufs einer Anlage aus dem Hauptmenü kann nun auch mit der Eingabetaste erfolgen.
  • Überarbeitete Darstellung des Berechnungsergebnisses im F-Gase-Rechner.
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

 

Version 9.10 / 22.02.2015

  • CO2-Äquivalente- / F-Gase-Rechner.
  • Bei der Hinterlegung der Betriebs-/Personalzertifikate werde nun auch neuere/komprimierte PDF-Varianten unterstützt.
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

Version 9.00 / 12.01.2015

  • Umsetzung der neuen F-Gase-Verordnung EU-VO-517/2014.
  • Berechnung und Anzeige des Anlagen-GWP in CO2-Äquivalenten.
  • Planung der nächsten Prüfung anhand des Anlagen GWP bei F-Gase-Anlagen.
  • Dokumentation von Prüfungen des Leckageerkennungssystems bei F-Gase-Anlagen.
  • Hinterlegung und Auswahl der Bezugs- und Abgabeadressen von Kältmitteln.
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

Version 8.40 / 30.06.2014

  • Tätigkeitsbericht zur Unterstützung der ÜWG-Prüfung.
  • Neues Kältemittel R 449A und R 407F.
  • Neustrukturierung der Einsatzgebiete (RLT ist jetzt unter Klima zu finden).
  • Im Inbetriebnahmeprotoll wird nun auch die Seriennummer angezeigt.
  • Die Leckage-/Fehlerstellen werden in der Historie und im Logbuch angezeigt.
  • Freitextfeld zur Eingabe nicht genannter Leckage-/Fehlerstellen.
  • Auswertung zur Häufigkeit den Leckage-/Fehlerstellen.
  • Detailiertere Erfassung der Leckage-/Fehlerstellen.
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

Version 8.30 / 02.01.2014

  • Formulare 2014.
  • Anschreiben zur Übermittlung einer Statusliste der Prüfungen an den Anlagenbetreiber.
  • Ergänzung von Erfassungsblatt 2 um die Erfassung von Wartungs- und Reparaturtätigkeiten.
  • Detailiertere Erfassung der Leckagestellen.
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

Version 8.20 / 06.10.2013

  • Anpassung des Designs von Erfassungsblatt 1 und Efassungsblatt 2 an die bestehenden Formulare.
  • Ergänzung von Erfassungsblatt 1 um die Kundendaten.
  • Ergänzung von Erfassungsblatt 2 um die Dokumentation des Öls und Anzeige des nächsten Prüftermins.
  • An die beiden Erfassungsblätter wird nun automatisch das Leistungsprogramm zur Dichtheitsprüfung angefügt.
  • Beim Aufruf von Erfassungsblatt 2 in den Anlagendaten wird dieses - und das Leistungsprogramm - mit den Anlagendaten gefüllt.
  • Die in der Dokumentenbox hinterlegten Dokumente können nun auch mit SmartLEC eingesehen und aufgerufen werden.
  • Zusätzliche Auswahlmöglichkeit anhand der Struktur beim Auswertungsumfang (nur in der LEC-Betreiberversion).
  • Bei neuen Strukturelementen werden die darüberliegenden Benutzerzuordnungen vererbt (nur in der LEC-Betreiberversion).
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

Version 8.10 / 20.05.2013

  • Auswahlfelder bei den Textfeldern in den Anlagenstammdaten helfen bei der Eingabe immer wiederkehrender Texte.
  • Das Logbuch kann in einer Kurz- oder Langform erzeugt werden. Die Kurzform enthält weniger Seitenümbrüche.
  • Zu einer Anlagenauswahl können alle Logbücher auf einmal als ein PDF erzeugt werden.
  • Die hinterlegten Daten der Kältemitteldatenbank können nun in einer Übersicht als PDF erzeugt und gedruckt werden.
  • Das Leistungsprogramm zur Dichtheitsprüfung wurde hinsichtlich des Prüflecks angepasst.
  • Das Inbetriebnahmeprotokoll wurde hinsichtlich der Druckfestigkeitsprüfung angepasst.
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

Version 8.01 / 13.01.2013

  • Behebung von Problemen bei der PDF-Erstellung bei Auswertungen und Formularen.

Version 8.00 / 02.01.2013

  • Formulare 2013
  • Möglichkeit der komprimierten Eingabe von Vorgängen im neuen Register "Schnellerfassung"
  • Neues Design der Register in Bereich Anlagen.
  • Beim Zeitraum der Vorausschau für fällige Termine sind nun auch 180 Tage möglich.
  • Neue Kältemittel: R 424A, R 426A, R 434A
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.
  • CD-ROM-Version für Neueinsteiger.

Version 7.20 / 07.10.2012

  • Anlagen können nun innerhalb eine LEC-KKF-Version einem anderen Kunden zugeordnet werden.
  • Bei den Kundendaten wird in der Liste der Kunden die jeweilige die Anzahl der Anlagen angezeigt.
  • In der Auswertung "Liste der prüfpflichtigen Anlagen" wird am Ende eine Statistik zum Prüfstatus gezeigt.
  • Anlagen, die mehr als 4 Wochen überfällig sind, werden in der Auswertung "Liste der prüfpflichtigen Anlagen" gelb hervorgehoben.
  • Neue Auswertung, die eine Gliederung der erfassten Anlagen hinsichtlich ihrer Prüfpflicht zeigt.
  • KKF-Betriebe können bei den Auswertungen zum Kältemittelumgang nun wählen, ob sie alle Mengen auswerten wollen, oder nur diejenigen, die unter ihrem Fachbetriebszugang eingegeben wurden (nur in der LEC-Betreiberversion).
  • Die Liste mit den überschrittenen Prüffristen kann nun als CSV exportiert werden (nur in der LEC-Betreiberversion).
  • Administratoren einer LEC-Betreiberversion können nun ein Dokument hinterlegen, welches im Willkommensbildschirm aufrufbar ist. Darin können z.B. unternehmensspezifische Nutzungshinweise kommuniziert werden (nur in der LEC-Betreiberversion).
  • Bei einer LEC-Betreiberversion besteht nun die Möglichkeit für den Betreiber sich über die Aktivitäten der Fachbetriebe zu informieren (nur in der LEC-Betreiberversion).
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

Version 7.10 / 21.05.2012

  • Anlagen können nun direkt aus dem Hauptmenü anhand der LEC-Anlagennummer aufgerufen werden.
  • Beim Erfassen einer neuen Anlage können nun die Stammdaten einer bereits erfassten Anlage übernommen werden.
  • Einzelne Anlagen können nun deaktiviert werden, sodass diese nicht mehr in den fälligen Prüfungen auftauchen.
  • Das Wartungsintervall kann nun bei allen Anlagen eingegeben werden.
  • Wird eine Wartung dokumentiert, so wird eine neue Wartung in Abhängigkeit des Wartungsintervalls aus den Stammdaten vorgeschlagen.
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

Version 7.00 / 09.01.2012

  • Formulare 2012
  • Mit der Tab-Taste springt die Eingabe nun zum logisch nächsten Feld in der Bearbeitungsreihenfolge.
  • In den Datumsfeldern wird das benötigte Datumsformat als TT.MM.JJJJ angezeigt. Dieser Eintrag ist bei der Eingabe des Datums zu überschreiben.
  • Verschrottete Anlagen werden 'grau' dargestellt und können nicht mehr geändert werden.
  • Beim Klick auf den Status 'verschrottet' erscheint der Hinweis, diesen Vorgang im Register 'Kältemittel' über den Grund 'Verschrottung' ordnungsgemäß zu dokumentieren. Das Register 'Kältemittel' wird automatisch angezeigt.
  • Wir der Grund 'Substitution (aufgefüllt)' allein verwendet, so wird der Hinweis gebracht, dass dieser Grund nur in Verbindung mit 'Substitution (entsorgt)' verwendet werden darf. Es wird die Möglichkeit der automatische Korrektur gegeben.
  • Im Register 'Reparatur/Wartung' wurde der Grund 'Kontrolle' und 'Kontrolle + Defekt' hinzugefügt um auch einfache Kontrolltätigkeiten, die ohne Wartungsvertrag ausgeführt werden, dokumentieren zu können.
  • Bei den Auswertungs- und Suchbedingungen kann nun auch nach 'Status' und 'Einsatzgebiet' selektiert werden.
  • Im Bericht 'Liste der prüfpflichtigen Anlagen' wird am Ende eine Statistik der geprüften, nicht geprüften und fälligen Anlagen gezeigt.
  • Neue Auswertung zur Beantwortung der Frage 'Welche Anlage hatte die größten Leckagen im Jahr?'.
  • Bei der Eingabe eines Kunden ist das Feld Bundesland sofort aktiv.
  • Korrektur der Datenquelle in der Kältemitteldatenbank (IPPC -> IPCC 2007 AR4).
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.
  • CD-ROM-Version für Neueinsteiger.

Version 6.11 / 19.05.2011

  • Korrektur und Verbesserung der Hinterlegung von Betriebszertifikat und Personalzertifikat.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

Version 6.10 / 18.04.2011

  • Betriebszertifikat kann bei den KKF-Daten hinterlegt werden.
  • Personalzertifikate können bei den Mitarbeitern hinterlegt werden.
  • Hinweis zum Bundesdatenschutzgesetz vor der Einstellung der Personalzertifikate
  • Belehrung und Zustimmungserklärung nach Bundesdatenschutzgesetz zum Ausdrucken für die Einholung des Einverständnisses des Mitarbeiter über die Einstellung seines Personalzertifikates.
  • Betriebs- und Personalzertifikate können automatisch der Bescheinigung zur Dichtheitsprüfung beigefügt werden.
  • Betriebs- und Personalzertifikate können innerhalb einer LEC-Betreiberversion von den Betreibern eingesehen werden.
  • Sofern Kunden z.Zt. nicht vom KKF betreuut werden, so können diese 'ausgeblendet' werden, damit deren Anlagen nicht mehr in der Liste der prüfpflichtigen Anlagen auftauchen.
  • Ausgabe von bestimmten Auswertungen als CSV-Datei zur weiteren Datenaufbereitung, z.B. zum Erstellen von Grafiken (nur in der LEC-Betreiberversion).
  • Verfeinerung des Ungleich-Kriteriums (<>) bei den Auswertungsbedingungen, damit auch Textteile ausgeschlossen werden können.
  • Neues Kältemittel: R 437A, R 245fa.
  • Verlinkung von verschiedenen Dialogen direkt zum Thema im Online-Handbuch.
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

Version 6.00 / 10.01.2011

  • Formulare 2011
  • LEC kann mit dem iPad bedient werden.
  • Bei der Eingabe einer neuen Anlage in LEC wird nachgefragt, ob eine Erstbefüllung dokumentiert werden soll.
  • Das Feld 'Energieverbrauch' wird automatisch mit 0 belegt, wenn dort nichts eingegeben wurde.
  • Beim 'verschrotten' einer Anlage über den Grund 'Verschrottung' werden nun auch die geplanten Ereignisse dieser Anlage gelöscht.
  • Beim Start von LEC werden Datenunstimmigkeiten (wie z.B. verschrottete Anlagen mit geplanten Ereignissen) angezeigt und können von dort gelöst werden. Datenunstimmigkeiten können vorkommen, wenn z.B. der Grund 'Verschrottung' nicht gewählt wurde, sondern einfach der Status auf verschrottet gesetzt wurde, ohne etwas über den Verbleibt des Kältemittel zu sagen.
  • Neues Kältemittel: R 422B, R 422C, R 1234yf.
  • Anpassung der GWP-Werte auf Grundlage der IPCC 2007 AR4.
  • Neuberechnung der GWP-Werte bei Kältemittelgemischen.
  • Angabe der Quelle für den GWP-Werte in der Kältemitteldatenbank.
  • Verlinkung von verschiedenen Dialogen direkt zum Thema im Online-Handbuch.
  • Umstellung des Online-Handbuches von einem PDF in das HTML-Format.
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.
  • CD-ROM-Version für Neueinsteiger.

Version 5.20 / 11.08.2010

  • Möglichkeit der alternativen Eingabe von Bewegungsdaten über SmartPhone's.
    (für weitere Infos zu SmartLEC klicken Sie bitte hier)
  • Anzeige der fälligen Dichtheitsprüfungen und Wartungstermine beim Programmstart.
  • Import von Kundenstammdaten und Anlagenstammdaten aus anderen Programmen.
  • Neue Auswahl "sonstiges" bei der Angabe des Ortes eines Defekts bzw. einer Störung in Reparatur/Wartung.
  • Einführung des Ungleich-Kriteriums (<>) bei den Auswertungsbedingungen.
  • Anzeige der zugeordneten Fachbetriebe bei der Auswahl des Unternehmensbereiches (nur in der LEC-Betreiberversion).
  • Erweiterung des Rechte-Rollen-Konzeptes (nur in der LEC-Betreiberversion).
  • Vereinfachung der Zuordnung von Unternehmensbereichen zur Unternehmensstruktur (nur in der LEC-Betreiberversion).
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

Version 5.10 / 11.04.2010

  • Firmenlogo kann bei den KKF-Daten hinterlegt werden.
  • Firmenlogo wird in den Bescheinigungen, Logbüchern und Berichten angezeigt.
  • Bescheinigungen der Dichtheitsprüfung werden automatisch als PDF in der Dokumentenbox abgelegt.
  • Erweiterung der Dokumentenbox auf beliebig viele Einträge.
  • Festschreibung von Bewegungsdaten (nur in der LEC-Betreiberversion).
  • Erweiterung des Rechte-Rollen-Konzeptes (nur in der LEC-Betreiberversion).
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

Version 5.00 / 01.01.2010

  • Formulare 2010
  • Berücksichtigung der Regelungen der neuen EU-VO 1005/2009.
  • Such-Funktion in den Kundendaten.
  • Kontextsensitive Hilfe für diverse Buttons.
  • Verlinkung zum Online-Handbuch und den aktuellen FAQ im Internet.
  • Supportseite im Internet.
  • Optimierung von Auswertungen.
  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode.

Version 4.13 / 15.07.2009

  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode:
    Dichtheitsprüfung, Importfunktion, Exportfunktion, Handbücher, FAQ, Datenschutzerklärung
  • Kommunikation der neuen Nummer für die technische Hotline.

 Version 4.12 / 24.03.2009

  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode:
    Kundenauswahl, Berichte, Exportfunktion, Dichtheitsprüfung, Suchenfunktion

 Version 4.11 / 01.02.2009

  • div. Korrekturen und Verbesserungen am Programmcode:
    Anlagenstammdaten, Dichtheitsprüfung, Importfunktion

 Version 4.10 / 19.01.2009

  • Bereitstellung der Formulare für 2009.
  • Berücksichtigung der neuen Grenzen bzgl. Dichtheit einer Anlage lt. § 3 der ChemKlimaSchutzVO für F-Gase-Anlagen
  • Eingabe eines Wartungsintervalls für Anlagen nach EU-VO 2037/2000.
  • Anzeige des Wartungsintervalls für Anlagen nach EU-VO 2037/2000 im Logbuch.
  • Anzeige der Prüfquelle und der Prüffrist im Logbuch.
  • Wartungsvertrag als ausfüllbares PDF-Dokument hinterlegt.
  • Inbetriebnahmeprotokoll als ausfüllbares PDF-Dokument mit Stammdatenvorgabe aus den Anlagendaten hinterlegt.
  • Sortierfunktion in der Kundenauswahl.
  • Überarbeitung der Suchenfunktion für Anlagen.
  • Überarbeitung der Importfunktion.
  • Oracle als weitere Datenbank möglich.
  • Einführung der automatischen Updatefunktion.

 Version 4.0 / Juli 2008

  • Komplette Umstrukturierung der Programmierung unter Beibehaltung des gewohnten Layouts.
  • Berichte werden als PDF-Datei erzeugt und sind somit speicherbar.
  • Technische Vorraussetzung für die Kommunikation mit der zentraler Betreiber-Version.
  • Neue Datenbankstruktur auf der Basis von MySQL.
  • Weitere Datenbanken möglich (MS-SQL-Server).